17.04.22

couperose-fruchtsaeure-hautpflege

Fruchtsäurepeeling bei Couperose: Ein Gegensatz, der anzieht!

Fruchtsäure und Couperose – das soll zusammenpassen? Klar, warum nicht! Wir erklären dir, warum du bei Couperose absolut nicht auf Fruchtsäuren verzichten solltest.

Was ist Couperose?

Couperose ist eine Hautkrankheit, die mit einer Schwäche des Bindegewebes auftritt. Zunächst können die Symptome sich in Brennen, Jucken oder Spannungsgefühlen äußern, jedoch zeigen sich später Gefäßerweiterungen, sichtbar als rote Äderchen. Diese können sich auch verdicken und Knoten bilden. Im fortgeschritteneren Stadium spricht man auch von Rosacea.

Welche Behandlung gibt es bei Couperose?

Die bei Couperose für am effektivsten befundene Therapie ist die Lasertherapie. Dabei werden die Äderchen verödet und zusätzlich verschlossen. Diese Behandlungen müssen jedoch meist selbst bezahlt werden. Eine echte Alternative besonders im Anfangsstadium der Couperose kann die Behandlung mit Fruchtsäure sein.

Wie wirkt ein Fruchtsäurepeeling bei Couperose?

Fruchtsäure scheint nicht offensichtlich das Mittel der Wahl, wenn man an empfindliche Couperose Haut denkt. Betroffene sind oft auf der Suche nach möglichst sanfter Hautpflege, denn sie vertragen nur wenige Wirkstoffe. Wenn man dann empfiehlt, Fruchtsäure zu verwenden, sind die Reaktionen zumeist entsetzt. Das Feedback nach der Behandlung ist jedoch durchweg positiv.

Was macht das Fruchtsäurepeeling?

Die Fruchtsäure aus unserem Peeling dringt in die Haut ein. Dadurch werden in der Haut Stoffwechselvorgänge angestoßen, wie beispielsweise die Stimulation der Kollagen- und Elastinsynthese in der Epidermis. Durch das Ankurbeln dieses wichtigen körpereigenen Gerüsts kann das Bindegewebe wieder gefestigt werden. Dadurch werden die Blutgefäße wieder von außen gestützt und können sich somit nicht weiter deformieren. Es kann zum Abklingen vorhandener Rötungen und der roten Äderchen kommen. Auch der Juckreiz kann gelindert werden.

Wie häufig sollte man peelen?

Verwende das Fruchtsäurepeeling bei Couperose am besten alle 2 Wochen über einen Zeitraum von mindestens 4 Monaten hinweg.

Fruchtsäure bei Couperose ist also keinesfalls ein No-Go, sondern wirkliche ein empfehlenswerter Wirkstoff! Kontaktiere uns gerne für deinen kostenlosen Behandlungsplan gegen Couperose.
Zur Beratung